Programm / Programm / FORTBILDUNGEN FÜR PÄDAGOGISCHE FACHKRÄFTE
Programm / Programm / FORTBILDUNGEN FÜR PÄDAGOGISCHE FACHKRÄFTE
Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen "Interkulturelle Elternarbeit" (E2110)

Mi. 07.11.2018 18:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Annika Quednau

Zwischen Missverständnissen, Schwellenängsten und Sprachbarrieren: Wie hole ich die Eltern mit "ins Boot"?

Kurs abgeschlossen "Recht und Flucht" - Sozialleistungen und Fördermöglichkeiten (E2115)

Mi. 14.11.2018 18:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Annika Quednau

BaFög, Kindergeld, Arbeitslosengeld, Sozialhilfe: Wer kann was beantragen und wer bekommt woher Leistungen? Warum dürfen einige einen Integrationskurs machen und andere nicht?

Kurs abgeschlossen "Trauma und Flucht" - Hintergrundwissen (E2120)

Mi. 21.11.2018 18:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Annika Quednau

Wie erkenne ich ein Trauma und was mache ich, wenn ich es erkenne? Integrationsunwilligkeit oder Posttraumatische Belastungsstörung: wie hängen Integration und Trauma zusammen?

Kurs abgeschlossen Englisch für pädagogische Fachkräfte -Einführungsabend (E2125)

Mi. 19.09.2018 17:30 - 19:00 Uhr in Kindertagespflegebüro
Dozentin: Sandra Harms-Nicholson

am Einführungsabend werden die weiteren Inhalte und Termine vereinbart.

Plätze frei "Interkulturelle Öffnung in der Kindertagesstätte" / Fobi f. päd. Fachkräfte (F2105)

Fr. 22.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Gabriele Wiemeyer

Interkulturelle Kompetenz ist zur Schlüsselqualifikation für pädagogische Fachkräfte geworden. Gefordert ist die Bereitschaft, sich auf Unbekanntes einzulassen, Uneindeutigkeit auszuhalten und mit "kritischen Situationen" umzugehen, die - vermeintlich oder tatsächlich - aufgrund unterschiedlicher Werte-, Wahrnehmungs- und Kommunikationsmuster entstehen.
Ziel des Trainings ist es, für die Besonderheiten interkultureller Kommunikation zu sensibilisieren, Orientierungshilfen und mehr (Selbst-)Sicherheit für den Umgang damit zu vermitteln.
Da interkulturelle Kompetenz ein hohes Maß an Selbstkenntnis voraussetzt, stehen erfahrungssorientierte Methoden im Vordergrund. Theorie "in kleinen Häppchen" vertieft den Erkenntnisprozess.

Plätze frei Fortbildung für Kindertagespflegepersonen (F7425)

Do. 07.03.2019 18:00 - 20:15 Uhr in Kindertagespflegebüro
Dozent: Andreas Süskow

Folgende Fragen werden behandelt.
- Wie verstehen Kinder in den verschiedenen Altersstufen den Tod?
- Wie gehe ich als pädagogische Betreuungskraft heilsam mit trauernden Kindern um?
- was ist mit Kindern bei Beerdigungen?
Es gibt genügend Zeit und Raum für Fragen und einen offenen Austausch.

Plätze frei Fortbildung für Kindertagespflegepersonen (F7430)

Sa. 09.03.2019 09:00 - 12:45 Uhr in Kindertagespflegebüro
Dozentin: Tanja Grobecker

Thema: "Besondere Kinder in der Kindertagespflege"-Eine Herausforderung und eine Chance?

-Entwicklung und Lernen von Kindern
-Was kann ich einem "besonderen Kind" anbieten? Wie kann ich es fördern
-Rahmenbedingungen und eigene Grenzen
-Praktische Beispiele

Plätze frei Fortbildung für Kindertagespflegepersonen (F7455)

Sa. 27.04.2019 09:00 - 15:00 Uhr in Kindertagespflegebüro
Dozentin: Kerstin Schlüsselburg

Thema: "Spracherwerb und Sprachbildung"

Wann erlernen die Kinder Sprache? Wie läuft eine gesunde Sprachentwicklung ab? Welche Bereiche der Sprache gibt es? In diesem Kurs erlernen Sie das Fachwissen, wann Kinder sprachlich auffällig sind und wann sie eine Sprachtherapie benötigen. zusätzlich werden der Spracherwerb und die Sprachbildung behandelt. Für Ihren Arbeitsalltag erhalten Sie praktische Übungen , wie Sie Kinder sprachlich fördern können.

Plätze frei Fortbildung für Kindertagespflegepersonen (F7460)

Sa. 11.05.2019 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Gabriele Eickmeyer

Thema: "Sensomotorische Entwicklungsförderung im pädagogischen Alltag"

- Das Konzept der Sensomotorik
- Sensorik: Nah- und Fernsinne
- Motorik: Grob- und Feinmotorik
- Meilensteine der Kindesentwicklung

Plätze frei Alle Kinder sind Forscher: "dem Magneten auf der Spur" - Päd.Fobi (F9010)

Sa. 09.02.2019 09:00 - 14:15 Uhr
Dozentin: Dr. Heike Jürgens

Dieser Workshop richtet sich an pädagogische Fach- und Betreuungskräfte, die Freude daran haben, Kinder dabei zu begleiten, sich frühzeitig neugierig und unvoreingenommen für Noten und Technik zu begeistern. Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf dem praktischen Tun! Wir experimentieren wie de Kinder. Es werden Fragen nachgegangen und erforscht wie: aus welchem Material bestehen Magneten und warum? Magnetische Bewegung und elektrische Leitfähigkeit werden sichtbar gemacht. Wir finden den Nord- und Südpol und bauen unseren eigenen Kompass.



Seite 1 von 2