Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 11.09.2019:

fast ausgebucht Yoga für Frauen in der Lebensmitte (G3140)

Mi. 11.09.2019 (16:00 - 17:30 Uhr) - Mi. 18.12.2019
Dozentin: Andrea Wachholz

Frauen haben ganz bestimmte Bedürfnisse, Probleme und Lebensstadien. Yoga kann die hormonellen Schwankungen in dieser Lebensphase einer Frau wirksam ins Gleichgewicht bringen. Auch harmonisiert es die Gefühle und lindert andere unangenehme Begleiterscheinungen in dieser Zeit. Durch das Üben von Bewegungen und gehaltenen Stellungen, Atemübungen und Meditationen werden Sie sich entspannter fühlen und weniger Stress empfinden. Kommen Sie in Verbindung mit Ihrem inneren Wesen und entwickeln Sie ein neues Bewusstsein und eine neue Lebenseinstellung!

Keine Anmeldung möglich Ehrenamtliche Begleiter*innen für Senioren*innen qualifizieren (G8150)

Mi. 11.09.2019 (15:00 - 18:15 Uhr) - Mi. 20.11.2019
Dozentin: Brigitte Zeising

Zeit ist ein kostbares Gut. Freie Zeit ein wertvolles noch dazu. Diese Qualifizierung ist gedacht für Menschen, die ihre freie Zeit für andere Menschen nutzen möchten: zur Unterstützung in der Nachbarschaftshilfe, Besuchsdienstkreisen und anderen ausschließlich ehrenamtliche Tätigkeiten. In 50 Unterrichtsstunden bereiten Fachdozent*innen auf diese Aufgabe vor und nehmen die Berührungsängste. Durch die Vermittlung von Kenntnissen über das Alter,Kommunikation, andere Unterstützungsmöglichkeiten und anderes mehr, werden die Möglichkeiten und Grenzen dieser ehrenamtlichen Tätigkeit aufgezeigt und Sicherheit für das Tun gegeben. Der Kurs schließt mit einem Zertifikat ab. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung und spätere Vermittlung erfolgt über das Seniorenservicebüro der Hansestadt Uelzen, Rathaus, Herzogenplatz 2, Tel. 0581/8006287, email seniorenservicebuero@stadt.uelzen.de.
Die Qualifizierung ist ein Kooperationsprojekt mit dem Seniorenservicebüro der Hansetadt Uelzen.

Kurs abgeschlossen "Alleinerziehend und stark" / Fortbildg. für päd. Fachkräfte (G9060)

Mi. 11.09.2019 09:30 - 11:30 Uhr
Dozentin: Eva-Maria Zabbée

Die Zahl der Alleinerziehenden hat in den letzten Jahrzehnten zugenommen. Die auch Ein-Eltern-Familie genannte Familienform ist allerdings finanziell besonders verletzlich.
In diesem Workshop geht es schwerpunktmäßig um die gesellschaftlichen Unterstützungsmöglichkeiten. Zum einen werden finanzielle und auch Beratungs- und Qualifizierungsangebote vorgestellt.
Außerdem wird gemeinsam daran gearbeitet, was es bedeutet alleine für Kinder verantwortlich zu sein und wie Familien mit diesen Herausforderungen besser zurechtkommen können.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der BBS II statt.